Tradition & Geschichte

Herzlich Willkommen, bei uns, der Familie Schmitz-Herges, und unserem Spitzhäuschen in der malerischen Moselstadt Bernkastel-Kues. Lassen Sie sich verführen von den herausragenden Weinkreationen, die wir Ihnen anbieten. Besuchen Sie uns in dem wohl am häufigsten fotografierten und einzigartigsten Haus der Stadt mit seinem unschlagbaren Ambiente.

Dabei ist dieses Juwel an Gebäude über 600 Jahre alt und besticht vor allem in seiner ungewöhnlichen Art: Nicht ganz gerade, dafür äußerst romantisch und eben mit dem spitzen Dächchen versehen, ist es ein echter Hingucker und eine allseits beliebte Weinstube.

Wir, die Familie Schmitz, betreiben diesen Treffpunkt für Weinkenner bereits seit Generationen. Und der Clou: Wir servieren Ihnen nur selbst angebauten und selbst geernteten Wein, den wir natürlich auch selbst – wie es sich für traditionelle Winzer im Familienbetrieb gehört – verarbeiten und Ihnen dann kredenzen.

Kommen Sie also mit in unser liebevoll gestaltetes und uriges Haus! Lassen Sie sich überraschen, von dem, was wir Ihnen hier alles so präsentieren. Genießen Sie die Aussicht, höchst persönlich einmal unser Gast zu sein.

Nutzen Sie auch die Möglichkeit, sich unsere vorzüglichen Weine nach Hause liefern zu lassen. Stöbern Sie dazu in Ruhe durch die Weinkarte. Auf unserer Internetseite wollen wir Ihnen einen kleinen Einblick und Überblick geben über unsere traditionelle Winzerfamilie mit dem Weingut Schmitz-Herges und unserem Spitzhäuschen. Treten Sie nun ein: Herzlich Willkommen in der Weinstube Spitzhäuschen und im Weingut Schmitz-Herges.

Es ist wirklich nicht ganz einfach unsere Weinstube, die 1416 erbaut wurde, komplett auf ein Bild zu bekommen. Dennoch geht kaum ein Besucher der beliebten Moselstadt wieder nach Hause, ohne das Spitzhäuschen in seiner ganzen Faszination auf einem Foto eingefangen zu haben.

Das Spitzhäuschen ist übrigens das älteste Fachwerkhaus an der gesamten Mittelmosel. 1913 wurde das denkwürdige Gebäude renoviert und das mittelalterliche Fachwerk, das dem ganzen einen besonderen Flair verleiht, freigelegt. Wir, die Familie Schmitz-Herges, übernahmen 1970 dieses Haus und nutzen es seitdem als gesellige Weinstube die durch ihren urigen Charakter zu schönen und garantiert unvergesslichen Stunden einlädt.

Auf engstem Raum haben wir hier eine Atmosphäre geschaffen, die den Besuchern einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Ob Sie nun unten in der Stube sitzen, sich bei einem der über 50 Weine verwöhnen lassen, oder aber ein Stockwerk höher gehen und den besonderen Hauch des nicht ganz geraden Hauses einatmen: Bei uns sind Gäste immer herzlich Willkommen zu einem guten Glas Wein aus Trauben der besten Anbaulagen. Dazu servieren wir Ihnen gerne unsere kleinen Snacks. Übrigens: Man geht davon aus, dass unser Spitzhäuschen deshalb so hoch und krumm gebaut wurde, weil man zur damaligen Zeit nur Grundsteuer für die bebaute Fläche zahlen musste.

Die auffällige Bauweise spricht dafür, dass hier auf engster Fläche viel Raum geschaffen werden sollte und somit der Obolus entsprechend klein ausfiel, den man entrichten musste. Der mit Schiefersteinen ausgebaute Weinkeller und die beidseitigen überhängenden Obergeschosse sind übrigens auch typisch für die moselländischen Winzerhäuser.